Vorwort
Dobermann
Kupieren
Dobermann und Kunst
Dobermann Prominente
Dobermann Fun
Dobermann Denkmäler
Dobermann im Krieg
Dobermann Sir Gonzo
DCM
wir helfen Dobis

DCM

Dobermann-Kardiomyopathie

die schlimmste Erbkrankheit bei Dobermännern

Die DCM ist ein häufige erworbene Herzerkrankung beim Dobermann. Es handelt sich bei der DCM um eine Herzmuskelerkrankung. Dabei kommt es dazu, dass der Herzmuskel nicht mehr ausreichend gut pumpen kann und damit zu wenig Blut in den Körper gelangt. Das Herz vergrössert sich im Verlauf der Erkrankung. Im Spätstadium kommt es zu Symptomen wie Husten, Atemnot, Leistungsschwäche oder Ohnmachtsanfällen.

Was sind Symptome der DCM?

Symptome der Erkrankung treten meist erst im Spätstadium auf. In der Regel kommt es zu einem Lungenödem (= Wasseransammlung in der Lunge) oder einem Thoraxerguss (= Wasseransammlung in der Brusthöhle). Hierbei zeigt der Hund:

  • Akuter Husten, schnell schlechter werdend
  • Akute Atemnot, schnell schlechter werdend

Weitere Symptome können sein:

  • Dicker werden des Bauchumfangs aufgrund Wasseransammlungen im Bauchraum oder Vergrösserung von Leber und Milz durch Rückstau von Blut aus den Herzkammern
  • Ohnmachtsanfälle, oft durch Herzrhythmusstörungen bedingt
  • Leistungsschwäche, durch Herzrhythmusstörungen oder schlechte Herzleistung bedingt

 

Leider wird diese Krankheit seitens des  VDH  so gut , wie ignoriert , denn jeder der pünktlich seinen Beitrag zahlt, kann munter drauf los züchten . Durch das Kupierverbot  sind es immer weniger Dobermann-Züchter , Inzucht kann kaum vermieden werden und DCM verbreitet sich wie eine Seuche 

 

Studie Dr. Gerhard Wess  der LMU     http://www.tierkardiologie.lmu.de/besitzer/dcm.html

 

Dokufilm über DCM und Dr Gerhard Wess 

                                      http://www.youtube.com/watch?v=fEyO40FgguI&feature=youtu.be

 

Herbst Dobermann Hamburg Impressum15