Vorwort
Dobermann
Kupieren
Dobermann und Kunst
Dobermann Prominente
Dobermann Fun
Dobermann Denkmäler
Dobermann im Krieg
DCM
wir helfen Dobis
Flugpate2
9550mgd_23
f2

In südlichen Ländern, besonders in der TR, werden Tiere aus unvorstellbaren Situationen gerettet, gefunden oder sind entsorgt worden.

Diese Tiere finden tierliebe Menschen in Deutschland und könnten sofort dahin umziehen. Ein neues Zuhause ist in Sicht, aber wie kommt das Tier von der TR nach Deutschland

Hierfür wird ein einfacher Urlauber oder Reisender als Flugpate eingesetzt, indem er sich (nach Reisebuchung) als Flugpate zur Verfügung stellt und sich bereit erklärt, ein Tier mitzunehmen.

Dem Flugpaten entstehen keine Kosten für Tiertransport oder Übergepäck!

Sie helfen den Tieren also ohne grossen Aufwand und Kosten.

 

 

Wahrscheinlich stellen Sie sich jetzt  noch einige Fragen, die ich Ihnen hier beantworten möchte . Sollten Sie dennoch Fragen haben, beantworte ich Ihnen diese gerne per Mail

 

Was für Kosten kommen auf einen Flugpaten zu?

KEINE! Es entstehen Ihnen keine Kosten, wie oftmals angenommen. Die Gebühren für Übergepäck bei den Tiertransport werden vom Verein bezahlt.

 

Welchen Aufwand habe ich als Flugpate?

Ganz wenig. Die Anmeldung für ein Tier bei der Airline werden in der Regel von uns  übernommnen. Der Tierschutzverein bringt  Ihnen das Tier pünktlich zum Flughafen, checken das Tier mit Ihnen ein und übergeben Ihnen alle Papiere.

 

Warum muss mein Name in den Tier-Pass ?

Damit das Tier einem Fluggast ( also Sie ) zugeordnet werden kann

 

Wie ist der Ablauf am Zielflughafen?

Nach Ankunft wird Ihnen das Tier in der Transportbox, am Sondergepäckschalter oder aber oft schon auf einem Gepäckwagen, vorgefahren. Sofern Sie den Sicherheitsbereich verlassen haben, werden Sie sehnlichst von den neuen Familien oder  unseren  Mitarbeitern erwartet.

 

Was mache ich, wenn das Tier nicht abgeholt wird ?

Mir persönlich ist kein Fall bekannt, wo der Flugpate stolzer Besitzer eines neuen Tieres wurde. Das liegt wahrscheinlich daran, dass  es keinen Sinn macht, ein Tier aufzupäppeln, zu kastrieren, zu chippen, zu impfen, den Transport zu bezahlen, um es dann am Flughafen zu vergessen.

 

Wie erkenne ich, ob ich die richtigen Reiseunterlagen für das Tier erhalten habe ?

 

Als erstes sollte man überprüfen, ob nicht anstelle eines eingetragenen Pudels im Pass aus Versehen Papiere für einen Schäferhund mitgegeben wurden.

Dann sollte in dem Pass unbedingt eine Tollwutimpfung eingetragen sein, die nicht älter als 1 Jahr ist, aber auch nicht jünger als 21 Tage alt ist.

Und auch wichtig: Das Tier muss  gechipt sein. Die Eintragung der Chipnummer und die Tollwutimpfung müssen in dem blauen  Heimtierausweis eingetragen worden sein.  Sie benötigen bei der Einreise aus der TR auch den Antikörpertest.

Das alles erledigen aber wir für Sie.

 

Herbst Dobermann Hamburg Impressum15